Sie befinden sich hier: > Genossenschaft

Unsere Genossenschaft

Übersicht über die Genossenschaft
Anzahl der Objekte
48
Anzahl der Wohnungen
1 736
Anzahl der Mitglieder (01.01.2017)
2 215
Anzahl der Garagen
82
Anzahl der Stellplätze
311
Organe der Genossenschaft
Vertreterversammlung
15.05.2013
64 gewählte Vertreter
Aufsichtsrat
Frau Angelika Odenwald
Vorsitzende
Frau Martina Röhl
stellv. Vorsitzende
Frau Heike Hantel Schriftführer
Herr Lars Düsterhöft
Mitglied
Herr Dirk Szymanski Mitglied
Herr Rayk Liebscher
Mitglied
Vorstand
Herr Thilo Archut
Vorsitzender des Vorstands
Herr Roland Wüst hauptamtlicher Vorstand
Frau Daniela Rogge
nebenamtlicher Vorstand

 

Über die Satzung der Wohnungsgenossenschaft können Sie sich  hier informieren.
Druckversion als pdf: Satzung.pdf

Die Regelungen zur Hausordnung finden Sie hier.
Druckversion als pdf: Hausordnung.pdf

 

Chronik der Genossenschaft

19. Oktober 1954

Gründung der Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft Johannisthal. Die ersten Mitglieder kommen aus den VEB's Berliner Metall- und Halbzeug-Werke, Kühlautomat, Motorenwerk Johannisthal, Asepta, Lacufa sowie VHZ Schrott.

1954 - 1959

Die ersten 100 AWG-Wohnungen entstehen in traditioneller Bauweise (Typ 57) mit Unterstützung der Genossenschaftler bei freiwilligen Arbeitseinsätzen am Königsheideweg und Ellernweg (Johannisthal).

60er Jahre

Der Bestand der AWG erweitert sich um Wohnblöcke vom Typ Q3A.

70er und 80er Jahre

Trotz der Mangel- und Misswirtschaft des DDR-Staates werden Grundprinzipien genossenschaftlichen Wirkens bewahrt.
Dezember 1991
Die AWG Johannisthal wird als Wohnungsgenossenschaft Johannisthal eG ins Genossenschaftsregister eingetragen.

1994 - 1997

Umfangreiche Sanierungsmaßnahmen des Wohnungsbestandes. Im Jahr 1995 wird das in der Geschichte der WG Johannisthal bislang größte Investitionsvolumen (35 Mill. DM) realisiert. 1997 ist die Grundsanierung von 47 Wohnhäusern abgeschlossen.

19. Oktober 1999

Zum 45-jährigen Jubiläum verfügt die WG Johannisthal eG über 1714 Wohnungen in modernisiertem Zustand, darunter 312 in Plänterwald. Die WG Johannisthal hat zu diesem Zeitpunkt 2891 Mitglieder. Grundlegende Sanierungsarbeiten sind abgeschlossen. Alle Wohnungen verfügen über eine moderne Heizung und neue Fenster.

2000 - 2004

Im Jahre 2000 kann die Wohnungsgenossenschaft erstmals auf ein positives Bilanzergebnis verweisen. Die Sanierungsarbeiten konzentrieren sich auf den Vollwärmeschutz an den Fassaden, die Nachrüstung von Balkonen/Loggien und die Außenanlagen.

2006 - 2010

An den letzten Häusern wird die Fassadensanierung einschließlich Vollwärmeschutz abgeschlossen.

Die Nachrüstung von Balkonen und Loggien wird weiter fortgeführt. Die WG Johannisthal eG erwirbt im Jahr 2010 ein Grundstück in der Stubenrauchstraße 52 A (altes Waschhaus).

 

2011

Die Elektrostrangsanierungen sind abgeschlossen.
Das Garagengrundstück der Stubenrauchstr. 52 geht in das Eigentum der WG Johannisthal über, ebenso die Grünfläche zwischen den Häusern Sterndamm 216-226 und Springbornstraße 26-36. In der Stubenrauchstraße 52 A wird ein „Mietertreff“ errichtet.

2013

Abschluss der Nachrüstung von Balkonen und Loggien. Nun verfügen alle Wohnungen der WG Johannisthal über einen Balkon oder eine Loggia.

19. Oktober 2014

Der 19. Oktober ist der 60. Jahrestag der Gründung der WG Johannisthal eG. Die Feier anlässlich dieses Jubiläums findet am 30. August 2014 statt.


2015 - 2016

Am 01. August 2015 erfolgt der erste Spatenstich für unser neues Wohngebäude in der Springbornstraße 86 A. Im Herbst 2016 ist der Neubau fertiggestellt. Die Mieter beziehen ihr neues Heim.

 

 


2017 - 2020

Seit Frühjahr 2017 läuft unser Programm zur Umstellung der alten Gasetagenheizungen auf eine moderne Fernwärmeversorgung mit zentraler Warmwasseraufbereitung.

Darüber hinaus stehen die Erneuerung der Außenanlagen und die Sanierung der  Wohnungen bei der Neuvermietung im Focus.

 


Unsere Sprechzeiten

Dienstags

9:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Tel.: 030 - 63999410
Fax: 030 - 63974400


Wir sind Mitglied